Social
Text Size

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Nach etwas längere Pause jetzt mal wieder ein Artikel von den B-Jungs. Im vorletzten Spiel der Saison zeigte die Mannschaft noch mal eine ansehnliche Partie, trotz einiger Absagen und den angeschlagenen Stammspieler gegen den SV Grambke  Oslebshausen1.
Aber zunächst mal Gratulation von den Jungs an die Mädchen zur gewonnenen Meisterschaft. "Jetzt seid ihr mit der Party dran."

Allerdings begann das Spiel katastrophal. Nach fünf Minuten stand es 0:5 für die Gäste und unsere Mannschaft kam überhaupt nicht ins Spiel. So musste Jörg schon sehr früh die Auszeit nehmen. Danach wurde umgestellt. Janik, der noch immer angeschlagen von dem Spiel gegen Habenhausen in die Partie kam, brachte neuen Schwung in das Spiel. Jan Niklas am Kreis, sowie Reik auf der Halbpositionen konnten besser ins Spielgeschehen in Szenen gesetzt werden. Auch die Außenpositionen um Christoph H. und Jona setzten von da ab die gegnerische Abwehr weiter unter Druck. So wurde der Fünftorerückstand teilweise auf ein Tor verringert. Auch Niklas, der zeitweise die Mittelposition von Jendrik übernahm, machte seine Rolle als Ballverteiler prächtig. Besonders unseren Youngster aus der C-Jugend Chriss Ohle und Mathis muss man ein dickes Lob aussprechen. Die beiden ackerten aufopferungsvoll im Angriff und besonders Mathis zeigte eine klasse Abwehrarbeit und belohnte sein Spiel mit einem Tor. Beide hatten schon ein Spiel in den Knochen. Zur Halbzeit stand es dann 9:13.

Die Zweite Halbzeit begann so, wie die erste geendet hatte, die Zuschauer sahen guten Handballsport. Die die Gästemannschaft konnte allerdings ihren Ein oder Zweitore-Vorsprung verteidigen. Wir hatten unsere Chancen zum Ausgleich leichtfertig vergeben. Zwei Siebenmeter verworfen, wobei einer am Pfosten landete und ein 100%iger Tempogegenstoß hätten es möglich gemacht. Einen großen Anteil an dieser knappen Nummer hatte auch Christoph im Tor, der fantastische Bälle hielt und die Mannschaft immer wieder in der Abwehrarbeit korrigierte. Weiterhin bekamen die Zuschauer aber auch schöne Anspiele z. B. am Kreis zu sehen, indem Jan Niklas hervorragend über einen Rückhandpass völlig frei gespielt mit einem Torerfolg abschließen konnte. In den letzen Minuten des Spieles ging uns leider auch wieder ein wenig die Puste aus. So kam dann ein Spielstand von 21:24 für die Mannschaft aus dem Bremer Nordwesten zustande. Wurde das erste Spiel noch 23:12 verloren, so kamen wir im zweiten Spiel auf ein Ergebnis von 27:23 und haben uns daher immer weiter verbessert. Dies zeigt auch der allgemeine Trend der Mannschaft. 

Christoph Tor, Jona, Jendrik, Jan Niklas 4, Chriostoph H. 4, Janik 6/3, Niklas, Reik 2/1, Chris Ole, Mathis 1, 
Euer Jörg & Rolf