Social
Text Size

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bei den jüngeren Jahrgängen ist es üblich, eine Vorrunde zu spielen, damit im Anschluß die Spielklassen so gefüllt werden, dass alle Kinder möglichst auf gleich starke Mannschaften treffen. So auch bei uns die mJD-Vorrundengruppe C mit Werder Bremen, Hastedt, Lilienthal, Arsten II und Woltmershausen.

Bei den beiden ersten Spielen gegen den SV Werder Bremen und SG HC Bremen/ Hastedt sind wir mit einer vollständigen Mannschaft angetreten, in Bestbesetzung sozusagen. Das war zugleich auch Premiere für die Mannschaft, in der neuen Zusammensetzung gemeinsam zu spielen. Die Mannschaft setzt sich zur Hälfte aus den Jungs zusammen, die der E-Jugend entwachsen ist, und zur anderen Hälfte aus Neuzugängen und 2 E-Spielern. Das muss sich erstmal zusammenfinden.Gegen Werder Bremen konnte ich das gut merken, dass das Zusammenspiel noch in den Startlöchern steckte. Mit 19:9 konnte Werder das Spiel für sich entscheiden.  Gegen HC Bremen/ Hastedt hatten wir allerdings keine Chance, die Bremer Jungs sind schon richtig schnell unterwegs und haben uns mit 4:34 nichts geschenkt.  Dann folgte das Spiel gegen Lilienthal, wo wir nur mit 5 Jungen angereist sind. Gott sei Dank haben vor uns die E-Mädels von Anja in Lilienthal gespielt, und drei von ihnen haben uns tatkräftig geholfen. Vielen Dank nochmal an Janne, Louisa und Isabell ! Auch wenn wir mit 32:13 verloren haben, so hat mir das Angriffsspiel meiner Mannschaft schon deutlich besser gefallen. Bei der Abwehrarbeit müssen die D-Jungs einige Veränderungen zur E-Zeit lernen. Da sich die Mannschaft nur aus "jungen" Spielern zusammensetzt, müssen ALLE neu lernen und können nicht von den Erfahrungen der "Großen" in einer Mannschaft profitieren. Das hat sich sehr deutlich in den Spielen gezeigt. Das Spiel gegen Tus Komet Arsten II lief schon viel besser für uns, auch wenn wir nur mit 7 Spielern angetreten sind. Hier waren wir mit beiden Mannschaften auf einer Altersstufe unterwegs. Endstand 31:17 für Grasberg. Die Jungs hatten für sich das schnelle Konterspiel entdeckt und es prima umgesetzt. Auch wenn hin und wieder die Puste mal knapp wurde, egal, mit jedem Tor ging es wieder.  In Anschluss durfte der große Handballteddybär wieder in die Höhe fliegen :-)   Das Spiel gegen den TS Woltmershausen mußten wir leider absagen, weil das Punktspiel in die Ferienzeit gelegt wurde.

Nach den Herbstferien werden wir in der Stadtliga starten und hoffentlich eine gute Spielzeit erleben.

Die Mannschaftkader setzt sich wie folgt zusammen : Sebastian, Lasse, Mathis, Moritz, Luc, Jeldrik, Tjark, Luca und Ole.

Unterstützt werden wir von Tjorven, Benedikt und Mika.

Es grüßen die Trainer Luca Hinz und Iris Radke