Social
Text Size

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am 28. Januar 2018 fuhren die HVG-Jungs zum TuSG Ritterhude und wollten natürlich einen Sieg gegen den Letztplazierten der Liga.

 Dieser sieg wurde gleich in der 1. Halbzeit in Frage gestellt und die Ritterhuder spielten gut auf und die Fehler auf Seiten der Grasberger häuften sich. So kam Ritterhude zu einer Halbzeitführung von 12:11.
In der Halbzeitpause musste Trainer Martin Behrens die Spieler nochmal wachrütteln.
Dies zahlte sich aus. Grasberg kam gut aus der Kabine und durch vielen Toren von Pit Kracke und Nils Hansel erspielten sie sich ein 22:27 Endstand. Die zweite Halbzeit lief somit deutlich besser, da man die Gegner besser im Griff hatte und auch im Angriff des öfteren den freien Mann fand. Es war zwar ein Sieg, dennoch wusste man, dass man das Spiel auch einseitiger gestallten können, indem man besser in die Lücken stoßen können. Das war auch das Fazit von Martin Behrens nach dem Spiel und das möchte man in den nächsten Spielen verbessern.

Es spielten: Alexander Schulaew (Tor), Lars Schumacher (1), Pit Kracke (9), Mathis Iwen (1), Nils Hansel (10), Lars Nanninga, Finn Luca Loel (1), Jan Boermann (1), Jonas Ahrens (2), Finn-Lucas Gronau, Henning Hilbert, Lasse Böttcher (2)