Social
Text Size

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag, den 21.4. hatten die Damen das "Spitzenspiel" gegen Findorff 4 in eigener Halle zu bestreiten. Findorff 4 ging als ungeschlagener Tabellenführer und wir als voll motivierter Tabellenzweiter in das Spiel, denn beim Training hatte Nico uns versprochen "solltet ihr gewinnen, gehen wir alle Essen und ich zahle". 

 

Und scheinbar hat das gewirkt. Wir ging direkt durch ein Tor von Lea in Führung und bauten diese auf 3:0 aus - und das gegen Findorff! Wir spielten befreit auf, konnten den ein oder anderen Spielzug gut ausspielen (auch wenn dieser dann nicht immer zum Torerfolg führte) und standen in der Abwehr sehr stabil. Wir liessen es nicht zu, dass Findorff ihr Spiel vernünftig ausspielen konnten. Doch leider wurde Findorff nach und nach immer effizienter und zog Tor um Tor davon. Halbzeitstand war dementsprechend 6:10.
Entmutigt waren wir von dem Spielstand aber definitv nicht. Jeder sah deutlich, dass wir relativ gut mithalten konnten und die Findorffer Spielerinnen dadurch merklich verärgert waren. Deren leichte Verärgerung bekamen wir nach Wiederanpfiff schnell zu spüren und sie zeigten die Spielweise, die alle von Anfang an erwartet haben. Hinzu kam eine kleine Schwächephase unsererseits, die sie gnadenlos ausnutzten. Wir mussten die Findorfferinnen erstmal auf 9:18 davonziehen lassen. Doch durch beherzte und schön ausgespielte Angriffe kamen wir durch Tore von Lisa und Iris auf 15:18 ran. Nun war die Motivation besonders groß und alle warfen alles rein. Der Überraschungsieg war in greifbarer Nähe gerückt. Geschafft haben wir es am Ende dann leider nicht. Der Zwischenspurt verlangte uns doch einiges ab und kratzte den Findorfferinnen so sehr an der Ehre, dass sie noch drei Tore hinter Alke im Netz unterbringen konnten. Endstand war 15:21. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir über weite Strecken einen guten Angriff gespielt haben, die Abwehr ebenfalls über weite Strecken sehr gut war und dass wir froh sein konnten, dass Alke im Tore in grandioser Form war. Unser letztes Heimspiel der Saison mit nur 6 Toren gegen Findorff verloren zu haben ist grandios, denn die vorherigen Begegnungen gingen immer deutlich an sie. 


Vielen Dank an dieser Stelle an Silke, die ihren Coachposten für die Schiritätigkeit auf dem Feld aufgegeben hat und an Frank, der seine Zuschauerrolle aufgegeben hat, um uns mit Rat und Tat auf der Bank zur Seite zu stehen.

Gespielt haben: Alke, Janna, Jessica, Siri, Lea, Sandra, Meike, Lisa, Imke, Anika, Nina, Jen und Iris